Renderosity im neuen Gewand

Gestern hat Renderosity das Design der Webseite erneut geändert. Auf den ersten Blick muss ich sagen, dass ich es sehr unübersichtlich finde. Zudem ist die Seite schrecklich langsam geworden.

Allerdings sind wir ja Gewohnheitstiere und in ein paar Wochen wird das neue Design schon gar nicht mehr stören.

Auch die Änderungen der Prime Mitgliedschaft, die schon ab dem 1. August vorhanden sein sollten, scheinen nur teilweise zu funktionieren.
Die Prime Produkte kosten nun mehr als $3,50. Nur wenige Prime Produkte behalten den alten Preis, was vom Verkäufer abhängig ist.

Momentan gibt es einen Fehler der dafür sorgt, dass einige reduzierte Preise günstiger sind als die Prime Preise. Damit hat man als Prime Mitglied natürlich vorerst Pech gehabt. Denn im Einkaufswagen erscheint der höhere Prime Preis.

Die versprochenen 7% als Belohnung für ausgegebene $100 oder mehr pro Monat sind auch noch nicht aktiv. Weiterhin stehen dort nur 5%.

Jeden Monat soll es nun ein kostenloses Produkt für Prime Mitglieder geben. Auch davon ist noch nichts zu sehen.

Clearance Produkte sind nun anstelle von 35% um 55% reduziert für Mitglieder. Immerhin das funktioniert. Dafür muss man das Produkt aber in den Einkaufswagen packen.

Momentan lohnt es sich also erst einmal nicht diese Mitgliedschaft zu kaufen oder zu verlängern. Damit würde ich warten bis auch wirklich alle Änderungen funktionieren.
Ich bin gespannt wie lange es nun dauern wird bis alle Fehler behoben sind und ob die Seite in Zukunft wieder schneller laufen wird!
Was hältst du vom neuen Design der Seite und den Änderungen der Prime Mitgliedschaft?

7 Antworten auf Renderosity im neuen Gewand

  • Danke für deine Meinung, Mani!
    Ich selbst finde Daz 3D übersichtlicher, aber auch an Renderosity werde ich mich gewöhnen. 😉

  • Freut mich, dass du sie nun wenigstens aufrufen konntest und hoffentlich immer noch kannst. 🙂

  • Die neue Seite von Renderosity gefällt mir gut. Ist ungefähr wie Daz3d.

  • Inzwischen konnte ich heute mal die Seite aufrufen und die neue Seite mal anschauen.
    Mein Urteil: Einiges gefällt mir besser, anderes weniger.
    Das Hochladen von Bildern in die Galerie ist noch umständlicher geworden, weil man jetzt auch noch ein Thumbnail selber erzeugen muss. Insgesamt wird es wohl noch eine Weile dauern, ehe alles zuverlässig läuft.

  • Merkwürdig – ich nutze nun schon seit längerem wieder den Chrome und habe das gleiche Problem.

  • Ich habe mitbekommen, dass es mit dem FF wohl nicht geht ohne irgendeine "Einstellung". Ich nutze den Chrome und komme problemlos auf die Seite. Ladezeit ist nur extrem. 🙁

  • Danke für die Info.
    Wahrscheinlich sind deren Seiten deshalb momentan nicht erreichbar.
    Ich finde, der Shop wird zunehmend unübersichtlich und der Seitenaufbau verläuft schleppend – von Jahr zu Jahr Tendenz zunehmend.